Merck

Lieferant der Qualität

Das Unternehmen Merck braucht keine Vorstellung: Die Weltmarktpräsenz in solchen Bereichen wie Gesundheitswesen, Life Science und Performance Materials empfiehlt sich von selbst. In einem Interview an das Moskauer Investitionsportal hat der Geschäftsführer der Merck Life Science in Russland und GUS Heinz Schmidt über die Mission des Unternehmens in Russland sowie über die Arbeit eines Innovationslabors in der russischen Hauptstadt erzählt.

Herr Schmidt, Merck arbeitet in 66 Ländern der Welt. Welche Bedeutung hat dessen Präsenz in Russland?

– Das Unternehmen Merck hat vor kurzem das 350-jährige Jubiläum seiner Tätigkeit weltweit und das 120-jährige Jubiläum seiner Arbeit in Russland gefeiert. Der russische Markt ist sehr wichtig für unser Unternehmen. Das Moskauer Büro ist zu einem der ersten ausländischen Büros des Unternehmens Merck in der Welt geworden. Wir legen großen Wert auf den Wissenschaftsaustausch zwischen Deutschland und Russland. Unsere Aufgabe besteht darin, die deutsche Qualität und Innovationen nach Russland zu liefern.

Merck ist ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Alle diese Geschäftsbereiche sind auch in Russland vertreten. Unser Unternehmen besetzt seine eigene wichtige Nische: Wir fördern die Technologien der Genom-Editierung, entwickeln bahnbrechende Lösungen für Behandlung von den schwersten Erkrankungen, schaffen Hightech-Geräte.

In den letzten Jahren legt Merck in Russland viel Wert auf die Lokalisierungsaspekte, weil die für uns eine strategisch wichtige Richtung darstellen. Einerseits, ist die Produktion von einigen Medikamenten zur Behandlung der multiplen Sklerose, von Typ-2-Diabetes und Prädiabetes aus unserem pharmazeutischen Portfolio lokalisiert worden. Erwartet wird die Lokalisierung der Produktion eines Medikaments zur Behandlung von Herz- und Kreislauferkrankungen. Andererseits hilft das Life-Science-Geschäft des Unternehmens Merck aktiv den russischen Wissenschaftlern, effektive Lösungen auf dem Gebiet der Biotechnologie und der Molekularbiologie zu finden. Schließlich bietet das Performance Materials-Geschäft moderne Materialien und Lösungen, die von russischen Unternehmen zur Schaffung von verschiedenen Packungen und Beschichtungen, in Polygraphie, bei der Herstellung von Plast und Kosmetik erfolgreich angewandt werden.

 Die Produkte des Unternehmens Merck werden russlandweit verkauft. Warum ist es für Sie so wichtig, gerade in Moskau ein Labor zu haben? Und warum haben Sie sich bei der Aufstellung für die Sonderwirtschaftszone „Technopolis „Moskwa“ entschieden?

– Die Umsetzung unserer globalen Strategie setzt die Eröffnung von Life-Science-Labors auf den Schlüsselmärkten voraus. Wir haben Labors in Nordamerika und Europa, und später in Singapur und Indien eingerichtet. Die Gründung eines neuen Labors in Moskau bestätigt, dass der russische Markt einer der Schlüsselmärkte für Merck ist. Das neue Labor Merck Life Science wird für einen breiten Kreis von russischen Forschungszentren und Unternehmen, die sich auf dem Gebiet der Pharmazeutik, Biotechnologie und Molekularbiologie spezialisieren, von Interesse sein und wird für die Realisierung der Wissenschafts-, Bildungs- und Forschungsprogramme bestimmt sein. Unser Labor wird russischen biopharmazeutischen und anderen Produzenten eine Möglichkeit gewähren, sich mit modernen technologischen Komplettlösungen von Merck für einen Gesamtzyklus der biopharmazeutischen Prozesse, für Lebensmitteltechnologien und andere Randgebiete bekannt zu machen.

Wir bemühen uns immer, konkrete Lösungen jedem Käufer anzubieten – sowohl denjenigen, die ein kleines Labor mit der eigenen Ausrüstung einrichten können, als auch denjenigen, die diese Möglichkeit entbehren.

Im Großen und Ganzen gewährt die Sonderwirtschaftszone „Technopolis „Moskwa“ attraktive Geschäftspräferenzen, einschließlich der erforderlichen Ingenieur- und Verkehrsinfrastruktur, eines Zollfreigebiets und einer besonderen Steuerregelung.

Siehe auch