Das Unternehmen „Crocus Nanoelektronika“

Get Taxi

Das Unternehmen Crocus Nanoelektronika, ein Anlieger der Technopole „Moskwa“, soll zum weltweit ersten Hersteller von magnetoresistiven Speichern (MRAM) mit Strukturgrößen von 90, 65 und 45 nm auf Platten mit einem Durchmesser von 300 mm nach der Technologie Crocus Technology werden. Aktuell arbeiten die Ingenieure des Unternehmens an der Auftragung der hochtechnologischen Abschlussschichten für die Herstellung von MRAM-Speicherchips.

Im Jahre 2013 startete das Unternehmen in der Technopole die erste Produktionsetappe, die in der Auftragung der Magnetschichten besteht.

Anfang 2014 führte Crocus Nanoelektronika seinen ersten kommerziellen Auftrag von Crocus Technology für die Bearbeitung von Platten aus. Dieses Jahr soll die Produktion erweitert werden. Die Kapazitäten im Rahmen der ersten Phase sollen bis zu 500 CMOS-Platten wöchentlich betragen. In der zweiten Investitionsphase sollen die Kapazitäten bis auf 1000 Platten pro Woche erhöht werden.

Von den technologischen und markttauglichen Aussichten der Crocus-Entwicklungsarbeiten zeugen die Vereinbarungen mit IBM über technologische Zusammenarbeit und gegenseitige Patentlizenzierung, mit den Unternehmen Morpho und Gemalto. Diese Unternehmen sind die weltweit größten Hersteller von Lösungen für Smart-Karten, SIM-Karten, sowie für Identifizierungs- und Ortungstechnologien und für elektronische Dokumentation). Des Weiteren wurden Vereinbarungen über die gemeinsame Ausarbeitung und Kommerzialisierung der weltweit ersten Smart-Karten auf der Basis der einzigartigen Crocus-Technologie getroffen. Mit dem Unternehmen ARM wurde über die Kreuzlizenzierung und die Entwicklung von Mikrokontrollern basierend auf der ARM-Architektur und der von Crocus Technology ausgearbeiteten MLU-Technologie entschieden.

Die Erzeugnisse von Crocus Technology werden bei der Herstellung von ID-Karten, biometrischen Pässen, Bankkarten, SIM-Karten und anderen Smart-Karten, Routern und Suchsystemen verwendet.

Aber die Tätigkeit von Crocus Technology in Russland wird nicht nur durch die Gründung einer Produktion eingeschränkt. Russische Forschungseinrichtungen werden an der Weiterentwicklung der Technologien arbeiten, und Crocus möchte dafür bis zu 5 Mio. US-Dollar investieren. Der erste Forschungsvertrag wurde mit dem Unternehmen „Kintech Lab“ über die Ausarbeitung einer Programmplattform für die Modellierung von MRAM-Zellen abgeschlossen.

Im April 2014 hat das Unternehmen zusätzliche Finanzierung in Höhe von 60 Mio. US-Dollar seitens seiner Hauptinvestoren herangezogen.

Diese Mittel werden für die Fertigstellung der Eigenproduktion in Moskau genutzt. Das Werk von Crocus Nanoelektronika wird zum ersten MRAM-Hersteller weltweit, der moderne Geräte auf der Basis von CMOS-Platten mit einem Durchmesser von 300 mm und unter Verwendung der innovativen Technologie Crocus Magnetic Logic UnitTM in Serie produzieren wird. Außerdem ist es das erste Werk in Russland, das 300 mm Platten für die Herstellung von MRAM-Speichern verwendet.

Siehe auch