Faktoren des Investitionsklimas

Moskau ist die Hauptstadt der Russischen Föderation, das politische, finanzwirtschaftliche und bildungswissenschaftliche Zentrum des Landes. In Moskau liegen die führenden geschäftlichen und finanziellen Einrichtungen des Landes sowie die Vertretungen der größten russischen und internationalen Unternehmen.

Das ist die größte Stadt Europas, eine Agglomeration mit einer Einwohnerzahl von ca. 20 Mio. Menschen. Damit ist Moskau der größte Verbrauchermarkt Russlands und Osteuropas sowie ein Mittelpunkt der Investitionsaktivitäten.

Im Jahr 2017 zählte Moskau zu den TOP-3 Regionen Russlands nach der Qualität des Investitionsklimas und belegte den 1. Platz im Ranking der Entwicklung von öffentlich-privaten Partnerschaften.

Der Zuwachs des Volumens von Investitionen in das Grundkapital betrug nach den Ergebnissen von 2016 55,6 % in vergleichbaren Preisen zum Stand von 2010, und nach den Ergebnissen des ersten Halbjahres von 2017 stieg es im Vergleich zum selben Zeitraum von 2016 um 19,3 % und erzielte 658,2 Mrd. Rubel. Der Anteil Moskaus beträgt rund 11,5 % am Gesamtvolumen der russlandweiten Investitionen ins Grundkapital.

Die Heranziehung von privaten Investitionen wird durch solche Unterstützungsmaßnahmen für Projekte, wie die Verleihung von besonderen Status, Bereitstellung von Steuervergünstigungen und Subventionen sowie die Möglichkeit, Offset-Verträge mit der Moskauer Regierung abzuschließen, gefördert.

Die Stadt entwickelt sich intensiv. Das hohe Maß der haushaltlichen Versorgung gepaart mit dem niedrigen Niveau der Staatsverschuldung (rund 1 % des regionalen BIP) ermöglicht umfangreiche staatliche Investitionen in die Entwicklung der Verkehrs- und Sozialinfrastruktur und in die Förderung des Bildungs- und Gesundheitswesens. Das Volumen des adressierten Investitionsprogramms (AIP) der Stadt wird in den Jahren 2017-2019 den Wert von 1,4 Bio. Rubel übersteigen.

Die Ausgaben des Moskauer Haushalts betrugen in 2016 mehr als 1,7 Bio. Rubel oder mehr als 26 Mrd. US-Dollar. Damit zählt Moskau zu den größten Weltmetropolen. Der Moskauer Haushalt ist fast dreimal so groß, wie der Haushalt von Los Angeles (USA), doppelt so groß, wie der Haushalt von Paris (Frankreich) und vergleichbar mit dem Haushalt Londons (Großbritannien).

Die Investitionsausgaben des Moskauer Haushalts erzielten im Jahr 2016 fast 420 Mrd. Rubel oder 6,3 Mrd. US-Dollar.

In diesem Abschnitt finden Sie ausführliche Informationen zu den Schlüsselfaktoren der Investitionsattraktivität Moskaus sowie zu den einzelnen Entwicklungsrichtungen der Stadt.