Moskau für Touristen

Zahlen und Fakten

Moskau, Hauptstadt von Russland. Die Geschichte dieser antiker Stadt beginnt im Jahr 1147, obwohl Archäologen meinen, dass Menschen schon im 7. Jahrhundert vor Christus diese Region besiedelt haben. Die Fläche der Stadt Moskau beträgt 255 Tausend ha, die Anzahl der Bevölkerung liegt bei über 12 Millionen Menschen. Die Hauptstadt ist in 12 Verwaltungsbezirke und 146 Kommunen aufgeteilt.

Die „Tore“ für Touristen in Moskau sind die 4 internationalen Flughäfen, 9 Bahnhöfe und 2 Flusshäfen. Es ist einfach, schnell und bequem die Stadt zu erreichen: die Stadtmitte ist von den Flughäfen mit dem Schnellzug Aeroexpress erreichbar und alle Bahnhöfe der Stadt Moskau befinden sich quasi im Zentrum der Stadt.

Die russische Hauptstadt befindet sich am Fluss Moskwa, ein Drittel der Stadt ist durch grüne Gebiete besetzt: Gärten, Parks, Grünanlagen, Höfe, Naturschutzgebiete usw. Sie alle sind zur bequemen Entspannung und zum Sporttreiben eingerichtet.

Zum Zwecke der Bereitstellung von aktuellen Informationen über die touristischen Ressourcen und Möglichkeiten der Hauptstadt, über die Verkehrsinfrastruktur der Stadt sowie zur Erweisung von operativer Beratungshilfe in Not- und Ausnahmesituationen gewährleistet das Departement für Sport und Tourismus der Stadt Moskau („Moskomsport“) die Tätigkeit des touristischen Call-Centers der Stadt Moskau.

Das Call-Center erweist Beratungs- und Informationsdienstleistungen in russischer, englischer, deutscher, französischer und chinesischer Sprache. Der Service ist kostenlos unter den Telefonnummern 8 (800) 302-31-12 und 8 (800) 350-51-12 für Anfragen der russischen und ausländischen Touristen von Mobilfunknummern aller russischer Mobilfunkanbieter sowie von Festnetznummern der Russischen Föderation erreichbar. Die Telefonnummer  8 (495) 587-71-12 dient für eingehende Anrufe aus dem Ausland sowie für Anrufe von ausländischen Mobilfunknummern der ausländischen Touristen, die sich auf dem Gebiet der Stadt Moskau befinden und das internationale Roaming nutzen. Die Bezahlung für den Anruf erfolgt gemäß den Tarifen des entsprechenden Telekommunikationsdiensteanbieters.

Sehenswürdigkeiten

In Moskau gibt es über 300 Museen und Ausstellungshallen, 237 Theater, über 120 Kinos, über 120 Naturparks, 118 besondere Naturschutzgebiete und 64 Denkmäler der Hofarchitektur.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Moskau befinden sich in der Stadtmitte. Die Symbole der Stadt Moskau sind der Kreml und der Rote Platz. Der Architekturensemble des Moskauer Kreml ist in die Weltkulturerbliste der UNESCO eingetragen. Die Rüstkammer, ein weltberühmtes Museum und Schatzkammer, ist seit 1814 für Besucher geöffnet und verfügt über mehr als 4000 Exponate des Kunsthandwerks aus Russland, Europa und dem Osten seit dem 4. Jahrhundert.

Genauere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt bekommen sie unter dem Weblink. Hier finden Sie zahlreiche Informationen zu vielen Architekturkomplexen der Hauptstadt, Ausstellungshallen, Museen, Theatern, historischen Stadtvierteln, Denkmälern, Parks und Konzertsaale.

Moskauer Museen

Es gibt etwa 450 Museen und Ausstellungshallen in Moskau mit zahlreichen Veranstaltungen. Exponate im Puschkin-Kunstmuseum sorgen für den tiefsten Einblick in die Geschichte der Weltkunst und -skulptur. Ein weiteres berühmtes Museum ist die Staatliche Tretjakow-Galerie, die von P. Tretjakow, einem Sammler und Förderer, gegründet wurde. Das Staatliche Historische Museum hat eine umfangreiche Sammlung von Kunststücken aus allen Gebieten des Landes. Im ehemaligen Gebäude des Englischen Clubs an der Twerskaja-Straße befindet sich das Staatliche Zentralmuseum der modernen Geschichte Russlands.

Der Skulpturenpark „Museon“, das Museum und Ausstellungskomplex „Moskauer Haus der Fotografie“, das „Vinzavod“-Ausstellungszentrum sowie der größte Moskauer Kunst-Cluster „Krasnyj Oktrjabr“ bieten einen umfassenden Einblick in die moderne Kunst.

Moskau ist die Heimat von den weltbekannten „Musiktempeln“: dem Bolschoi-Theater, dem Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium und dem Moskauer Internationalen Musikhaus.

Moskauer Parks

Die meisten der größten Parks von Moskau befinden sich auf dem Gelände von alten Höfen mit einigen historischen Gebäuden: Schlössern, Herrenhäusern, Pavillons, die jetzt als Museen geöffnet sind und abwechslungsreiche Ausstellungsprogramme bieten. Dazu gehören: der Gorki-Park für Kultur und Freizeit, der „Sokolniki“-Park, der Naturschutzpark „Lossinyj Ostrow“, der N. Tsitsin-Botanischer Garten der Russischen Akademie für Wissenschaften, der Naturschutzpark „Worobjowy Gory“, das Allrussische Ausstellungszentrum, der Museum-Reservat „Kolomenskoe“, das Schloss-Park-Ensemble Zarizyno, der „Kuskovo“-Herrenhaus, das Museum des Größe Vaterländische Krieg usw.

Zur Besichtigung mit Kindern haben das Moskauer Planetarium, der Moskauer Zoo, das Ozeanarium, das Museum für amüsante Wissenschaften „Experimentanium“, das Staatliche Darwin-Museum usw. geöffnet. Sowohl Kinder als auch Erwachsene genießen die Vorstellungen vom Großen Staatlichen Moskauer Zirkus am Wernadskij-Prospekt und dem Moskauer Nikulin-Zirkus am Tsvetnoy Boulevard.

Eine erstaunliche Ansicht öffnet sich aus allen vier 40 Meter hohen Aussichtsplattformen der Christ-Erlöser-Kathedrale und des Glockenturms des Nowodewitschij-Klosters, des ältesten und schönsten aktiven Klosters, welches vom Großfürsten Wassili III. im Jahre 1524 gegründet wurde. Seit 2004 gehört der Nowodewitschij-Kloster zum UNESCO-Weltkulturerbe. Und einen Blick auf die gesamte Stadt aus einer Höhe von 340 Meter bekommt man nach Besteigung der Aussichtsplattform des Ostankino-Fernsehturms.

Einen besonderen historischen Wert haben bekannte Moskauer Straßen: Twerskaja, Sretenka, Soljanka, Warwarka, Pretschistenka, Wolchonka, Petrowka, und der Alte Arbat. Dem einzigartigen Erscheinungsbild der Stadt tragen auch die Denkmäler bei, die großartigen Menschen und Heldentaten gewidmet sind.

Hotels und Service

Moskau, eine Stadt mit einer entwickelten Industrie der Gastfreundlichkeit. Hier arbeiten Tourismusunternehmen, die auf Ankunft von Touristen orientiert sind, auch aus dem Ausland, viele Gäste werden ebenso von Restaurants, Shops und Handelszentren sowie Spas und Beauty-Zentren usw. bedient.

Informationen zu klassifizierten Hotels der Stadt Moskau finden Sie auf der Seite des  Departements für Sport und Tourismus der offiziellen Webseite des Moskauer Bürgermeisters. Hier können Hotels der Business- und Sparklasse, sowie Minihotels und Hostels gefunden werden.

Geschäftsstadt Moskau

Moskau ist ein großes Handels- und Finanzzentrum Europas, wo sich Vertretungen der einheimischen und ausländischen Unternehmen, Banken, Business-Schulen befinden. Moskau ist das wichtigste Zentrum für Geschäftstourismus in Russland und bietet den Reisenden aus Geschäftsgründen alles Notwendigste. Jährlich ist die Stadt Gastgeber für über 300 größten russischen und internationalen Gipfeltreffen, Foren, Konferenzen und Ausstellungen. Genauere Informationen zu Ausstellungs- und Konferenzzentren in Moskau finden Sie unter dem Weblink.

Das Internationale Geschäftszentrum verfügt über eine Ausstellungsfläche von über 3.000 m2 und 26 Hallen und Konferenzräume mit einer Kapazität von 8 bis 1.200 Personen. In dem internationalen Ausstellungszentrum Crocus Expo mit seiner Ausstellungsfläche von 549.000 m2 und 49 Konferenzräume mit verschiedenen Kapazitäten Gastgeber findet die Hälfte aller Ausstellungen in der Hauptstadt statt. Das vor 5 Jahren umgebaute Zentrale Messegelände Expozentrum bietet eine Ausstellungsfläche von 165.000 m2 und liegt am nächsten zur Stadtmitte, den Regierungsgebäuden und den Stadtverkehrsadern. Das Allrussische Ausstellungszentrum hat eine Fläche von 2.375 m2, verfügt über eine gut entwickelte Infrastruktur und ist ein einzigartiges architektonisches Komplex aus der Sowjet-Ära.

Auch die „Kulturtempel“ stehen in Moskau für Veranstaltungen aller Art zur Verfügung. Im Wernadskij-Geologisches Museum sind drei Konferenzräume mit Multimedia-Geräten ausgestattet. Der Konferenzsaal des Gedenkstättenmuseums für Raumfahrt bietet einen großen Bildschirm, eine Tribüne und professionelle Ausstattung. Die Halle des Multimedia-Kunstmuseums kann bis zu 130 Personen aufnehmen. In der Zarizyno Museum-Reservation gibt es die Möglichkeit, Symposien, Foren und Konferenzen in luxuriösen Sälen aus dem 18. Jahrhundert zu halten.

Moskau sportiv

Moskau ist eine Stadt, die traditionell einen großen Wert auf den Sport legt. In der russischen Hauptstadt gibt es über 450 Sporteinrichtungen: Stadien, Sportpaläste, Schwimmbäder, Eisbahnen, Tennisanlagen, Golfclubs, alpiner Schisport - und Reitzentren, in denen Trainings und Wettbewerbe, auch internationale, stattfinden. 2013 fand in Moskau die Leichtathletikweltmeisterschaft statt, 2018 ist die Stadt Gastgeber für Finalmatchs der Fußballweltmeisterschaft. Genauere Informationen zu Sportobjekten der Stadt finden Sie unter dem Link.

Die wichtigsten und weltbekanntesten Sportanlagen in Moskau sind die „Luzhniki“ und die „Olimpijskij“. Dabei sind sportliche Aktivitäten Moskaus in fünf großen Sportzentren der Stadt lokalisiert.

Der Bezirk Jassenevo kann auf den „Sodruzhestvo“ Sportpalast und den Ski-Club „Uskoe“, den Eispalast „Sosvesdije“ und den Fechtclub „Sirano“, das Tourismuszentrum für Kinder und Jugendliche „Tscherjomushki“ und die Erholungszone „Bitsa“ stolz sein.

In Strogino gibt es den Ruderclub „Dynamo“, die Eiskunstlaufschule „Konjok Tschaikovskoj“, die Tennishochschule „Yantar“, und Romashkovo-Strogino (14.4 km) ist eine der besten Jogging-Strecken der Hauptstadt.

Der Bezirk Ramenki ist das Heimatort vom Club für historisches Fechten „Setunsky Stan“ und von einem Studio für historische Tänze, der städtische Golfclub und Motorsportclub „Bike Land“, der russische Mountain Ski Club „Stolitsa“, dazu gibt es den Park der Moskauer Universität, der als ein schöner Ort zum Joggen gilt, die Aussichtsplattform und Naturschutzgebiet „Worobjowy Gory“, das schon lange der Lieblingsplatz für Inline-Skater und Radfahrer ist.

Neben seinem Sportjuwel, dem Sportpalast „Dynamo“, bietet Krylatskoje die gleichnamige Sportanlage, einen Radweg, einen Ruderkanal, einen Golfclub und eine Skipiste.

Der am meisten sportorientierte Bezirk Moskaus ist Aeroport, wo jeder die Sportanlage „Krylja Sowjetow“, das Dynamo-Stadion, den Eispalast ZSKA und den MFA-Schwimmbad besuchen kann.