Ausländische Investoren interessieren sich für die Entwicklung von Nowaja Moskwa

08 Oktober 2019


Ausländische Investoren bekunden erhöhtes Interesse an der Entwicklung der Infrastruktur von Nowaja Moskwa.

Hier engagieren sich aktiv das deutsche Unternehmen WIKA, das ein Messgerätewerk gebaut hat, der deutsche Konzern KSB, der Industriepumpen produziert, das österreichische Unternehmen ALMI, das Kompaktpräparate  und Mischungen für Fleisch- und Fischindustrie herstellt.

Laut den Prognosen wird der Umfang von Investitionen in die städtebauliche Entwicklung der neuen Gebiete Moskaus zum Jahr 2035 100 Mrd. Euro betragen.