Ein Geschäftsviertel und ein Verkehrsknotenpunkt werden in der Industriezone „Sewerjanin“ erscheinen

13 September 2019


Es wird geplant, innerhalb von vier Jahren ein Geschäftsviertel auf dem Gelände eines früheren Schmierölbetriebs in der Industriezone „Sewerjanin“ im Nordosten der Hauptstadt zu bauen.

Hier wird nicht geplant, Wohnungen zu bauen. Auf diesem Gelände werden Büros und Geschäftskomplexe angesiedelt werden.

Das zu bebauuende Viertel wird gute Verkehrsverbindungen auf Grund des Baus des Verkehrsknotenpunktes „Rostokino“ haben.