In der Industriezone Grajworonowo werden ein Technologiepark, eine Kinderpoliklinik und eine Schule erscheinen


Der Moskauer Bürgermeister Sergej Sobjanin hat das Planungsprojekt für die Industriezone Grajworonowo im Südosten der Hauptstadt zum Bau von Wohnungen und sozialen Einrichtungen bestätigt. Die Arbeiten werden von Investoren und aus dem städtischen Haushalt finanziert werden.

Hier werden Wohnhäuser gebaut werden, in deren Erdgeschossen Dienstleistungseinrichtungen und eine Kinderpoliklinik beherbergt werden. Zudem wird eine Schule für 750 Schüler und ein Kindergarten für 350 Kinder errichtet werden. Hier werden Bürogebäude und ein Technologiepark erscheinen.