Resident des Technoparks «Kalibr» wird einen Ersatz für konventionelle Antriebe der Flugdrohnen schaffen

19 Dezember 2018


Das im Technopark „Kalibr“ angesiedelte Unternehmen ist zum Teilnehmer des Up Great-Wettbewerbs „First Element. Air“ geworden, im Laufe von dem die Teilnehmer Wasserstoffbrennstoffzellen für kleine unbemannte Luftfahrzeuge konzipieren müssen.

Die Teams werden dazu aufgefordert, Stromspeicher zu schaffen, danach die entwickelte Konstruktion auf einer Luftfahrzeugplattform platzieren und die in der Luft länger als andere Wettbewerbsteilnehmer halten.

Die Teams müssen die Finanzierungsquellen für ihre Projekte selbst finden.

Der Wettbewerbsgewinner sowie der Zweit- und Drittplatzierte werden mit Preisen ausgezeichnet werden.