Die Projekte der Moskauer Verkehrsknotenpunkte sind in der Versteigerung für insgesamt 1,7 Mrd. Rubel veräußert worden


Die Moskauer Behörden haben mittels Versteigerung die Projekte von 14 Verkehrsknotenpunkten veräußert.

Zur Versteigerung wurden die Verkehrsknotenpunkte «Botanitscheskij sad», «Lefortowo», «Seligerskaja», «Rasskasowka», «Dmitrowskaja», «Paweletskaja», «Park Pobedy», «Pjatnitskoje Chaussee», «Technopark», «Troparjowo», «Fonwisinskaja», «Chowrino», «Ljublino», «Choroshewskaja» ausgestellt.

Bei der Umsetzung der Projekte werden die Investoren 1,35 Mio. Quadratmeter Gewerbeobjekte bauen können.

Insgesamt wird geplant, 252 Verkehrsknotenpunkte zu veräußern, 147 von denen Umsteigekomplexe sind.