Die Sonderwirtschaftszone „Zelenograd“ wird erweitert


оэз.jpg (500×333)Aktuell hat die Sonderwirtschaftszone „Zelenograd“ 38 Untermieter und es wurden 3000 Arbeitsplätze geschaffen.

Neue Gebiete, die an diese Zone angeschlossen werden sollen, setzen die Unterbringung von vorrangigen Entwicklungszweigen der Industrie voraus, in erster Linie sind das Betriebe in den Bereichen Mikroelektronik, Pharmazeutik, Biotechnologien, Maschinenbau, Automobilbauteile, Robotertechnik und medizinische Ausrüstung. Bis 2025 soll das Volumen der Investitionen 38,7 Mrd. Rubel betragen und die Anzahl der Arbeitsplätze bei 9600 liegen.